Freiwilligenarbeit

Die Freiwillige Mitarbeit ist eine Dienstleistung für Menschen mit einer Sehbehinderung, Hörsehbehinderung oder Taubblindheit. Die Hauptaufgabe ist die Begleitung.

Für die beeinträchtigte Person werden Aktivitäten ermöglicht, die aufgrund der Einschränkungen nicht mehr oder nur teilweise selbstständig möglich sind. Die Begleitung verbessert die Lebensqualität.

 

Einsatzmöglichkeiten

Beispiele:

  • Kursangebote
  • Ausflüge
  • Sektionsangebote
  • Weihnachtsfeier
  • Gruppenzusammenkünfte

 

Individuelle Begleitung sehbehinderter und taubblinder Menschen :

  • Kontaktbesuche
  • Einkäufe
  • Spaziergänge
  • Sport
  • Tagungen, Seminare
  • Aktivitäten der Selbsthilfeorganisationen

 

Zeitlicher Umfang

Eine Begleitung kann stundenweise, tageweise oder wochenweise geleistet werden. Den zeitlichen Umfang können Sie selber bestimmen.
Der Einsatz wird zusammen mit den Betroffenen und den Fachpersonen der CAB-Beratungen geplant.

 

Anforderungsprofil

Die CAB sucht freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die mit voller Selbstverantwortung sehbehinderte und taubblinde Personen begleiten und unterstützen können.

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Interesse an Menschen mit Behinderungen
  • Diskretion
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Keine Berührungsängste
  • Kooperation mit den Kursleitern, Fachleuten

 

Das bietet die CAB

  • Der Freiwillige Einsatz ist eine ausserberufliche Tätigkeit
  • Eingehende Ausbildung und jährliche Fortbildung
  • Spesenentschädigung für Einsätze, die im Auftrag der CAB geleistet werden
  • Bescheidene Entschädigung für mehrtägige Einsätze
  • Kontinuierliche persönliche Unterstützung durch Fachpersonen

 

Wo können Sie sich melden und erhalten Sie weitere Informationen?

Andrea Vetsch
E-Mail: andrea.vetsch[ad]cab-org[dot]ch
Tel.-Nr.: 044 466 50 64

 

 

Jetzt spenden