«Alle sollen Sport treiben können»

Als Vorsteher des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich ist es mir ein grosses Anliegen, dass alle Sport treiben können - selbstverständlich auch blinde, sehbehinderte und taubblinde Menschen. Denn grundsätzlich gilt für gesunde und behinderte Menschen gleiches: Sport hilft die körperliche und geistige Motorik und Beweglichkeit zu bewahren und zu stärken. Für blinde, sehbehinderte oder hörsehbehinderte Personen ist dies wohl besonders wichtig ist.

 

Darum engagiere ich mich persönlich für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen. Ich will auch am diesjährigen Zürcher Silvesterlauf teilnehmen und unterstütze mit Freude die Schweizerische Caritasaktion der Blinden (CAB).

 

Die Schweizerische Caritasaktion der Blinden (CAB) feiert in diesem Jahr ihr 80-jähriges Bestehen. Dank unzähligen Spenden war es möglich, dass tausende von blinden, sehbehinderten und taubblinden Personen aktive Hilfe erhalten durften.


Sie benötigen unsere Unterstützung auch zukünftig.

 

Gerold Lauber, Stadtrat

Vorsteher Schul- und Sportdepartement der Stadt Zürich

 

 

Jetzt spenden