Wandertag Flumserberg

Der Berg im Spiegelbild bei wunderbarstem Wetter
Flumserberg: Wunderschöne Spiegelung im See; das Wetter war einfach unglaublich Spitze!

Am 19. Juni fand der CAB-Tageskurs „Wandertag Flumserberg“ unter der Leitung der erfahrenen Wanderleiterin und Lauf-Coach Anna Schori statt.  Die Kursteilnehmerin Elisabeth Gimpert berichtet voller Begeisterung:

Die gesamte Gruppe, die Teilnehmenden machen einen extrem glücklichen Eindruck
Die Gruppe macht einen sehr zufriedenen Eindruck

„Es war super! Wetterglück, Ideenglück und eine super Leiterin. Sie kümmerte sich für alle und war stets da. Noch nie hatte ich nach einem Wandertag so viele schöne Eindrücke von Bergen, Landschaften, und selbst Blumen und Fische und Frösche entdeckte ich- auch dank Anna und meinem Begleiter Nico. Anna  stieg den Weg etwas hinauf um echte Alpenrosen für mich zu fotografieren. Wenn das nicht total behindertengerecht ist 😉

Die Wanderleiterin Anna Schori ist extra hochgeklettert und hat für Elisabeth Gimpert die Alpenrosen fotografiert

Es war eine so gefreute Kombination von Sehen, erleben, entdecken! Ich wagte es sogar dank Nico (sonst nicht!) die Rodelbahn runter zu sausen trotz Gleichgewichtsproblemen.  Auch

Elisabeth Gimpert auf der Rodelbahn
Elisabeth Gimpert mit ihrem Begleiter Nico auf der Rodel-Bahn (Bild automatisch von der Rodelbahn-Betreiberfirma erstellt)

die Gruppenzusammensetzung war geglückt. Manche kannte ich, neue lernte ich kennen. Ich freue mich bereits auf den nächsten Wandertag!“

Text: Elisabeth Gimpert / Fotos: Anna Schori

Kulturknaller mit den Bregenzer Festspielen

Rigoletto auf der einzigartigen Seebühne in Bregenz

Wir haben für Sie mehrere Packages zusammengestellt:

Gesamtpaket Rigoletto vom 16. – 20. August 2019, diverse Ausflüge, 4 Übernachtungen im Hotel Arenenberg/Salenstein inkl. Vollpension
EZ mit Du/WC CHF 780.00, DZ CHF 690.00
Mehr Informationen dazu: Link

Rigoletto + 1 Übernachtung im Hotel Arenenberg/Salenstein
EZ mit Du/WC CHF 195.-
Mehr Informationen dazu: Link

Rigoletto ohne Übernachtung
CHF 55.-
Mehr Informationen dazu: Link
Wir stellen Ihnen für alle Angebote eine Begleitperson zur Verfügung und übernehmen deren Kosten.

Kreativkurs Frühling in Einsiedeln

Kursbericht Kreativkurs Frühling
7. – 16. April 2019 im Hotel Allegro, Einsiedeln

Der Kreativkurs in Einsiedeln konnte am Sonntag mit einem Apéro pünktlich um 17:15 Uhr beginnen. Das Hotel Allegro begrüsste uns alle recht herzlich und informierte uns über das Wesentliche im Hotel.
Nach dem feinen Nachtessen haben wir das Programm besprochen und offene Fragen beantwortet. Auch wurde bereits die Einteilung für den ersten Tag abgemacht.

Der Tag begann mit einem kleinen Spaziergang durch die Hotelanlage. Das neue Werkatelier wurde bestaunt und es wurde rege diskutiert. Alle freuten sich, endlich mit der Arbeit zu beginnen.
Der Morgen begann jeweils mit einer leichten Gymnastik oder einem Spaziergang.
Am Abend wurden Spiele gemacht, musiziert und Geschichten erzählt. Auch den Kegelabend im Hotel Allegro haben alle genossen.

Diverse Gegenstände wurden für die Mosaikarbeiten ausgesucht. Durch die grosse Auswahl an Perlen entstanden schöne Schmuckketten und Armbänder. Eine Teilnehmerin fädelte mit einer immensen Geduld kleine Perlen zu einer Libelle und einem Engel. An einem Webrahmen entstanden schöne Taschen. Lustige Osterhasen entstanden. Frühlingsdekorationen aus diversem Material wurden kreiert. Mit alten Büchern falteten sie Leseratten mit einer lustigen Brille. Stoffdruck und Seidenmalen durfte natürlich auch nicht fehlen. Aus Papiertüten entstanden schöne Rosen, die zu einer Kugel zusammengefügt wurden.

Die Teilnehmenden konnten verschiedene Arbeitstechniken ausprobieren. Mit unterschiedlichen Materialen konnten sie etwas Eigenes, Neues selbständig gestalten.
Es wurde eifrig und mit Begeisterung gearbeitet. Mit Freude wurden alle gefertigten Gegenstände am Dienstag in einer Ausstellung gezeigt und erklärt.

Die Abschlussrunde wurde am Montagabend an einem Feuer abgehalten.

Am Mittwoch besuchten uns Roland Gruber und Nina Zimmermann vom Büro der CAB in Zürich. Am Nachmittag durften wir gemeinsam in Einsiedeln die Kaffeerösterei Drei Herzen besichtigen. Es war sehr interessant, einiges über den Kaffee zu erfahren.

Am Samstag gingen wir ans Jubiläumskonzert der Musikschule Einsiedeln. Einige fuhren um 22 Uhr mit dem Bus zurück ins Hotel die Anderen spazierten zufrieden um 22:45 ins Hotel zurück.

Ohne Zwischenfälle konnte der Kurs wie geplant durchgeführt werden.

Die Zusammenarbeit zwischen den Begleitpersonen und Teilnehmenden war sehr gut. Alle haben sich gegenseitig unterstützt und sind sich mit Respekt begegnet.
An der Abschlussrunde sagte eine Teilnehmerin: „Es war wie eine grosse Familie.“

Unterkunft und Verpflegung
Das Hotel Allegro ist sehr bemüht, auf unsere Bedürfnisse und speziellen Wünsche einzugehen. Alle sind freundlich und hilfsbereit.

Die Umgebung ist gut geeignet für Sehbehinderte. Auch die Hunde können sich frei bewegen.

Die Küche ist sehr abwechslungsreich und geht jeden Tag immer wieder freundlich auf diverse Wünsche ein.

Es war ein kleiner, aber sehr harmonischer Kurs. Vielen Dank!

Theres Raimondi
26.04.2019

Unsere neuen Kursorte haben die „Feuerprobe“ bestanden!

Nachdem nun auch das Zentrum Ländli in Oberägeri mit dem Qigong und Taiji Schnupperwochenende von einer CAB-Gruppe „eingeweiht“ wurde, möchte ich gerne ein paar Eindrücke von den neuen Kursorten teilen.

Ja, wir waren auch ein bisschen aufgeregt und vor allem sehr neugierig, ob sich Teilnehmende und Begleiter wohl fühlen an den neuen Kursorten, die wir ausgesucht haben. Und nachdem nun im Hotel Allegro in Einsiedeln bereits 4 Kurse, im Hotel Leuenberg in Hölstein 1 Kurs und im Zentrum Ländli in Oberägeri 1 Kurs stattgefunden haben, können wir sagen – es funktioniert – sogar viel besser als erwartet. Aus den Reihen der Teilnehmenden und Begleiter hören wir, dass sie sich wohl fühlen, die Zimmer komfortabel sind, das Essen sehr lecker und die Atmosphäre sehr herzlich. Die Teams in den Hotels kommen mit den besonderen Bedürfnisse sehr gut zurecht und reagieren promt, wenn es an etwas fehlt. So gut es eben möglich ist. Im Leuenberg wurde kurzfristig ein Handlauf mit einem Staubsaugerrohr verlängert, im Hotel Allegro wurden Daisy Player und DAB-Radios aus dem IBZ übernommen und sogar für das ganze Material für die Kreativkurse ein Lagerraum zur Verfügung gestellt. Ich bin immer wieder erstaunt und verzückt, wie sehr auf uns „acht gegeben wird“.

Ein grosses Fragezeichen, das wir im Vorfeld gehört haben, war die Anreise und das ‚wie finden wir uns in den neuen Häusern zurecht‘. Die Anreisen waren bisher ebenfalls problemlos. Unsere Begleiter-Engel unterstützen uns dabei sehr. Und selbstverständlich finden wir für jeden eine gute Lösung. Und auch beim zurecht finden in den Häusern sind die Begleiter toll. Natürlich Bedarf es für jeden ein wenig mehr Geduld und ein bisschen weniger Selbständigkeit. Aber ich denke, dass das mit der Zeit, wenn man die Häuser besser kennengelernt hat, auch wieder dazugewonnen werden wird.

Unser Résumee nach 4 Monaten mit den neuen Kursorten: es funktioniert viel besser als erwartet! Danke für euer Vertrauen und das „die Chance und Herausforderung annehmen“!

  Zentrum Ländli, Oberägeri

Hotel Allegro, Einsiedeln

Hotel Leuenberg, Hölstein

Ihre Spende in guten Händen mit dem ZEWO-Gütesiegel

 

 

„Unsere Organisation ist seit jeher bestrebt, Spenden verantwortungsvoll und im Sinne der Spenderinnen und Spender einzusetzen. Das ZEWO-Gütesiegel zeigt nun unseren Unterstützern auf den ersten Blick, dass wir ihr Vertrauen verdienen.“ Rudolf Rosenkranz, Geschäftsführer der CAB.

Nach dem Entschluss, dass die CAB sich dem anspruchsvollen Prüfverfahren der ZEWO (Schweizerische Zertifizierungstelle für gemeinnützige Spenden sammelnde Organisation) stellen möchte, wurden die von der ZEWO klar definierten Standards bei der CAB in einem recht aufwendigen Prüfverfahren kontrolliert. Das Ergebnis wurde so kurz vor Ende des Jahres verkündet – wir haben bestanden!

Jahresbericht 2017

Für Blinde und Sehbehinderte bedeuten Veränderungen auch immer Herausforderungen, die nicht immer einfach zu bewerkstelligen sind. Es ergeben sich daraus aber auch Chancen für etwas Neues. Wir packen die Herausforderungen mit einer positiven Haltung an und blicken zuversichtlich in die Zukunft. Lesen Sie dazu unseren Jahresbericht 2017.

Jahresbericht 2017