Das CAB Kursprogramm 2020 ist da

Die CAB organisiert im Jahr 2020 über 30 mehrtägige Kurse und 18 Tageskurse für Blinde und Sehbehinderte. Bestimmt finden auch Sie das passende Angebot. Und: Melden Sie sich bald an, denn viele Kurse sind sehr nachgefragt.

Die mehrtägigen Kurse der CAB auf dieser Website
Die mehrtägigen Kurse der CAB als Download zum Mitnehmen (PDF)
Die Tageskurse der CAB auf dieser Website

Assisi-Reise von 3. bis 10. Mai 2020

Einen Reise-Leckerbissen haben wir von der CAB dank der Zusammenarbeit mit der Franziskanischen Gemeinschaft im Jahr 2020 auf dem Programm:

Auf nach Assisi!

Unser Angebot richtet sich an sehbehinderte und blinde Menschen, die sich in besonderer Weise auf den Ort Assisi einlassen möchten, auf den Geist von Klara und Franziskus und auch ein Stück Italianità. Organisiert und geleitet wird die Reise von der Franziskanischen Gemeinschaft Deutsche Schweiz, in enger Zusammenarbeit mit der CAB. Sie bezahlen nur Ihre eigenen Reisekosten.

Im Preis inbegriffen sind Reise, Halbpension, sämtliche Eintritte und Führungen und auch Ihre Begleitung, die wir gerne für Sie organisieren. Wir reisen mit dem Car, je nach Teilnehmerkreis ab Zürich oder Luzern.

Datum: Sonntag, 3. bis Sonntag, 10. Mai 2020
Leitung: Nadia Rudolf von Rohr, Monika Hug
Ort: Hotel La Rocca , Assisi/Italien
Preis: EZ CHF 1250.- (mit Dusche/WC)
DZ CHF 1100.- (mit Dusche/WC)
Anmeldeschluss: 10. Februar 2020

Sehbehinderte und Blinde melden sich via CAB an:
Telefon: 044 466 50 66 / E-Mail: kurse@cab-org.ch

Zum „gluschtig mache“: Hören Sie sich das spannende Interview mit der Reiseleiterin und Organisatorin Nadia Rudolf von Rohr an. Sie ist eine veritable Expertin für Assisi-Reisen. Erschienen ist dieses Interview im GUTEN WORT (Audiozeitschrift der CAB), Ausgabe 5/2019.

Wandertag Flumserberg

Der Berg im Spiegelbild bei wunderbarstem Wetter
Flumserberg: Wunderschöne Spiegelung im See; das Wetter war einfach unglaublich Spitze!

Am 19. Juni fand der CAB-Tageskurs „Wandertag Flumserberg“ unter der Leitung der erfahrenen Wanderleiterin und Lauf-Coach Anna Schori statt.  Die Kursteilnehmerin Elisabeth Gimpert berichtet voller Begeisterung:

Die gesamte Gruppe, die Teilnehmenden machen einen extrem glücklichen Eindruck
Die Gruppe macht einen sehr zufriedenen Eindruck

„Es war super! Wetterglück, Ideenglück und eine super Leiterin. Sie kümmerte sich für alle und war stets da. Noch nie hatte ich nach einem Wandertag so viele schöne Eindrücke von Bergen, Landschaften, und selbst Blumen und Fische und Frösche entdeckte ich- auch dank Anna und meinem Begleiter Nico. Anna  stieg den Weg etwas hinauf um echte Alpenrosen für mich zu fotografieren. Wenn das nicht total behindertengerecht ist 😉

Die Wanderleiterin Anna Schori ist extra hochgeklettert und hat für Elisabeth Gimpert die Alpenrosen fotografiert

Es war eine so gefreute Kombination von Sehen, erleben, entdecken! Ich wagte es sogar dank Nico (sonst nicht!) die Rodelbahn runter zu sausen trotz Gleichgewichtsproblemen.  Auch

Elisabeth Gimpert auf der Rodelbahn
Elisabeth Gimpert mit ihrem Begleiter Nico auf der Rodel-Bahn (Bild automatisch von der Rodelbahn-Betreiberfirma erstellt)

die Gruppenzusammensetzung war geglückt. Manche kannte ich, neue lernte ich kennen. Ich freue mich bereits auf den nächsten Wandertag!“

Text: Elisabeth Gimpert / Fotos: Anna Schori

Die CAB ist zurück auf VoiceNet!

Eine angenehme elektronische Stimme oder die persönliche Stimme eines VoiceNet Redaktors liest Ihnen die Nachrichten vor. Die Selektion erfolgt über die Telefontastatur. Sie werden dabei vom System laufend geführt.

Sie erreichen VoiceNet über die Telefonnummer

031 390 88 88

Anschliessend sind folgende Ziffern für die CAB zu wählen: (Ziffern können sofort nach der Begrüssung im deutschsprachigen Menü eingegeben werden:

4 Plattform

9 Schweizerische Caritasaktion der Blinden (CAB)

In der VoiceNet Rubrik der CAB halten wir Sie über mehrtägige CAB-Kurse und über Tageskurse sowie über sämtliche Aktualitäten rund um die CAB auf dem Laufenden. Und, alle paar Tage neu: Ein Gedanke in den Tag oder ein spannendes Zitat.

Bruno Ganz – ein ganz Grosser ist gegangen

Am 16. Februar 2019 ist Bruno Ganz im Alter von 77 Jahren von uns gegangen. Schon zu Lebzeiten stand fest, dass der Schweizer einer der grössten Theater- und Filmschauspieler im deutschsprachigen Raum ist. Doch wer war Bruno Ganz, den alle über seine Theater- und Filmrollen zu kennen scheinen? «Mir ist lieber, man kennt mich von den Rollen her, als sozusagen mich selbst», beantwortete er vor rund zwei Jahren die Frage im AUGENBLICKE-Interview. Anders als in seinen wortgewaltigen Rollen schritt der zurückhaltende Bruno Ganz privat lieber zur Tat – zum Beispiel als Patronatsmitglied der CAB. Seine Antwort auf die Frage, wie es zu diesem Patronat kam, lautete seinerzeit: «Das hat mit meinem Sohn zu tun.» Der heute erwachsene Sohn des Schauspielers erkrankte im kindlichen Alter und erblindete bereits als 6-Jähriger vollständig.

Sein künstlerisches Vermächtnis und ganz besonders auch sein grosses Herz für blinde, sehbehinderte, hörsehbehinderte und taubblinde Menschen in der Schweiz bleiben uns in lieber Erinnerung. Herzlichen Dank, Bruno Ganz.

Wandern zu Ostern! – es sind noch Plätze frei!

      

 

Osterwanderwoche im Seetal – zwischen Baldeggersee und Hallwilersee begeben Sie sich mit der Kursleiterin Simone Grohrock auf recht einfachen Wegen in die wieder blühende und spriessende Natur hinaus! Vielleicht entdecken Sie den ein oder anderen Osterhasen in den Wiesen? Untergebracht sind Sie im Seminarzentrum Hitzkirch – eine wunderschöne Verbindung zwischen Alt und Neu. Und nach den Wanderungen können Sie im Hallenbad die Muskeln entspannen. Geniessen Sie die Ostertage in Gemeinschaft! Simone Grohrock freut sich auf Sie!

Einführungstag für freiwillige Mitarbeitende und Zivis am 1.3.2019

Um unsere freiwilligen Mitarbeitenden und Zivis gut auf ihren Einsatz vorzubereiten und den Umgang mit Blinden und Sehbehinderten zu üben, findet am 1. März 2019 ein Einführungstag statt.

Am Vormittag wird mit einem Theorieteil gestartet. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wird geübt. Ein paar Betroffene werden ebenfalls vor Ort sein um den Tag zu unterstützen.

Als Abschluss gibt es einen Apéro in der unsichtBAR des ehemaligen IBZ.

Über Anmeldungen von interssierten, neuen und auch schon geübteren Begleiterinnen und Begleiter, sowie von Zivildienstleistenden freuen wir uns sehr.

Ort: Gebäude der ehemalige Blindenbibliothek in Landschlacht

Kursleiter: Andrea Vetsch und Roland Gruber

Anmeldeschluss: 20. Februar 2019

Anmelden unter: 044 466 50 66 oder kurse@cab-org.ch