Sopranistin Christina Lang: Konzert am SO 4.10.2020

Christina Lang aus dem Baselbiet wird die Protagonistin in der CAB-Publikation „Augenblicke“ sein, und zwar in der Ausgabe, die am 3. Dezember erscheinen wird.

Bereits vorher können Sie die blinde Sopranistin auf der Bühne sehen und vor allem hören:

Gerne machen wir Sie auf einem speziellen Liederabend aufmerksam.

Speziell einerseits, weil er im Rahmen der Ausstellung des Kunstmalers Arthur Wyss stattfindet und andererseits, weil das Programm zusammengestellt wurde in Anlehnung an das Motto der Ausstellung: „Rühmen, das ist’s!“.

So wird das wunderschöne Morgenlied „Die güldne Sonne“ von Johann Sebastian Bach ebenso zu hören sein, wie das berührende Lied „Des Müllers Blumen“ aus der „schönen Müllerin“ von Franz Schubert. Das Lied „Wer hat dies Liedlein erdacht“ von Gustav Mahler trägt schliesslich dazu bei, dass auch der Humor nicht zu kurz kommt.

Christina Lang sucht einen Titel aus ihrer privaten Blindenschrift-(Noten)-Bibliothek

Datum: Sonntag, 4. Oktober 2020

Beginn: 17.00 Uhr

Lokalität: Lokremise, Silostrasse 2, 9500 Wil (SG)

Eintritt: CHF 35.00

Tickets: Über die Website von Arthur Wyss www.arthurwyss.ch/ausstellung2020

Die Sopranistin Christina Lang und die Pianistin Aline Koenig würden sich freuen, Sie mit ihren Klängen verwöhnen zu dürfen.

Die Lokremise Wil ist gross genug, um das Corona-Schutzkonzept einhalten zu können

Vielleicht haben Sie Lust, noch weitere Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung des Kunstmalers Arthur Wyss zu besuchen? Informationen dazu finden Sie im Flyer (Download PDF)

Mailkontakt Arthur Wyss

Hier geht’s zum Archiv früherer Ausgaben der CAB-Augenblicke. Die Ausgabe mit Christina Lang wird am 3. Dezember 2020 verschickt und ab diesem Zeitpunkt online im Augenblicke-Archiv zur Verfügung stehen.

Fotos: Jiří Vurma / Text: Roland Gruber