Lebkuchenhaus selbst gemacht – NEU – ausgebucht, Warteliste

Weihnachtszeit ist Lebkuchenzeit. In diesem Kurs kreieren Sie Ihr Lebkuchenhaus nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Sie lernen tolle Tricks für das Zusammenbauen Ihres Lebkuchenhauses und erhalten das nötige Wissen für die Herstellung der Zuckerglasur. Wir zeigen Ihnen viele verschiedene Dekorationsmöglichkeiten aus verschiedenen Materialien, z.B. Marzipan oder Zuckerdekorationen. Am Ende des Tages nehmen Sie Ihr Meisterwerk mit nach Hause. Bitte bringen Sie dafür eine passende Schachtel mit. Vorkenntnisse sind keine nötig. Ein kleiner Imbiss am Mittag ist inbegriffen.

Bruno Weber Park – NEU

Das anfangs der 60er Jahre von Bruno Weber erworbene Grundstück liegt in Spreitenbach, oberhalb von Dietikon, vor den Toren Zürichs. Bruno Weber hat hier seine Vision verwirklicht und einen Ort der Beschaulichkeit, des besinnlichen Nachdenkens und der inneren Einkehr geschaffen. Nach der Überzeugung des Malers, Bildhauers und Architekten Bruno Weber «Wie es die Wirklichkeit gibt, so gibt es auch die Fantasie» schuf er eine Gegenwelt zur urbanen Welt der Technik und des Kommerzes. Mit seinem Werk gelang es Bruno Weber, Kunst und Natur in Einklang zu bringen. Der Weg ist leicht begehbar, führt aber teilweise durch den Wald. Er ist nicht rollstuhltauglich. Verpflegung aus dem Rucksack. Individuelle Rückreise ab Bahnhof Dietikon ab 15:30 Uhr. Treffpunkt 1: Zürich HB um 8:45 Uhr Treffpunkt 2: Bahnhof Dietikon

Treberwurst Wanderung – ausgebucht, Warteliste

Doch bevor wir uns an den gemütlich gedeckten Tisch im Carnozet des Winzers setzen, wandern wir ab Vingelz auf dem einfachen und abwechslungsreichen Rebenweg Richtung Twann. Die Reben am Bielersee liegen noch im tiefen Winterschlaf, erholen sich von den Strapazen der letzten Vegetation und bereiten sich auf die kommende Blüte vor. Mehrere Informationstafeln vermitteln uns Wissenswertes rund um den Wein und die Reben. Nach rund 2 Stunden erreichen wir den Ort Twann und stärken uns mit der legendären Treberwurst. Dazu wird ein lauwarmer Kartoffelsalat serviert. Ein süsser Abschluss stärkt uns für die nächste Wanderetappe weiter auf dem Rebenweg nach Ligerz. Schon von weitem können wir das Wahrzeichen der Region erkennen. Wir besichtigen die prächtige und geschichtsträchtige Kirche hoch über dem Winzerdorf Ligerz. Nach einem kurzen Abstieg gelangen wir ins gut erhaltene Winzerdorf Ligerz. Nach einem gemütlichen Rundgang durch das kleine und ruhige Nest nehmen wir den Zug nach Biel und von dort nach Hause. Anforderungen: gute Kondition, um 4 Std. wandern zu können Beschreibung Rebwanderung von Vingelz nach Ligerz, via Twann Schwierigkeitsgrad:            leicht – mittel Reine Wanderzeit:              3 ½ – 4 Std. auf einfachen Wegen Distanz:                                 13 km Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Kulturtag im Tösstal – ausgebucht, Warteliste

Gebetsfahnen mit Tibet Institut im Hintergrund

Gemeinsam erkunden wir das klösterliche Tibet Institut Rikon, welches in den 1960er Jahren auf Wunsch seiner Heiligkeit des 14. Dalai Lama gegründet wurde. Ausserdem besuchen wir den Betrieb der berühmten Kuhn Rikon Pfannen. Beide liegen ganz nahe beim Bahnhof und sind nur wenige Gehminuten voneinander entfernt. Treffpunkt ist Winterthur, von da reisen wir mit der S-Bahn nach Rikon im Tösstal (ca. 15 Minuten). Das Mittagessen nehmen wir im gediegenen Betriebsrestaurant der Kuhn Rikon AG ein.
Kuhn Rikon AG
Kuhn Rikon AG
Kursbeginn: ca. 9.30 Uhr ab Winterthur Anforderungen: Eine gute Grundkondition, um beide Betriebe besichtigen zu können.

Ins Tal der Engel nach Engelberg – ausgebucht, Warteliste

Er führt von Grafenort zur Hochebene des Klosterdorfs Engelberg hinauf. Uns erwartet auf dieser Wanderung eine Brückenparade: Insgesamt neunmal quert der Schluchtweg den Fluss – auf Steinbrücken, Metallstegen und Hängebrücken. Im Eugenisee am Ende der Aaschlucht tummeln sich Bach- und Regenbogenforellen. Verpflegung aus dem Rucksack Anforderungen: Gute Kondition für die Wanderung von ca. 3½ Stunden (reine Wanderzeit), Distanz 9 km, Aufstieg 520m Treffpunkt:  Bahnhof Luzern. Von dort geht’s mit dem Zug nach Grafenort. Rückreise von Engelberg nach Luzern.

Milestone Auffrischungs-Kurs in Zürich

Du hast bereits einen Milestone-Kurs besucht? Sind seit Deinem Milestone-Kurs Fragen dazu aufgetaucht? Möchtest Du Deinen Milestone noch besser nutzen können? Ziel dieses eintägigen Kurses ist es, die verschiedenen Möglichkeiten wie Audio, Bücher, Wecker und Radio noch besser bedienen zu lernen. Wir werden auch Zeit haben zum Üben, sowie Erfahrungen und Nutzungsmöglichkeiten auszutauschen. Getränke, Kaffee, Gipfeli und ein kleiner Mittagslunch sind im Preis inbegriffen.

Milestone Kurs in Zürich (Kurs 4)

Ziel ist es, die verschiedenen Möglichkeiten wie Audio, Bücher, Wecker und Radio kennen und bedienen zu lernen (z.B. Aufsprechen und Wiederfinden von Notizen in verschiedenen Ordnern, Bedienungsanleitungen, Telefonnummern, Kochrezepte, usw). Am letzten Kurstag konzentrieren wir uns auf die neuen Funktionen des Milestone M312 ACE WiFi. Getränke, Kaffee, Gipfeli und ein kleiner Mittagslunch sind im Preis inbegriffen. Weitere Milestone Kurse in Zürich: Auffrischungskurs 10. Juni 2024 Ausschreibung und Anmeldung finden Sie hier: Milestone Auffrischungskurs

Peeling und Gesichtscreme

Eine Möglichkeit, deiner Haut die beste Pflege zu bieten, ist die Verwendung einer selbstgemachten Gesichtscreme. Durch die Vermeidung von chemischen Zusatzstoffen kannst du sicherstellen, dass deine Haut nur natürliche und hautfreundliche Inhaltstoffe erhält. Das Herstellen einer Gesichtscreme ist einfacher als du denkst. Der Vorteil dabei ist, dass du die Kontrolle über die Inhaltstoffe hast und somit eine Gesichtscreme für deine individuellen Bedürfnisse herstellen kannst.

2-Tageswanderung Stoos und Weg der Schweiz

Gemeinsam wandern wir auf den Fronalpstock und je nach Kondition mit Bahn oder zu Fuss wieder hinunter Richtung Stoos. Am späteren Nachmittag gelangen wir mit der Luftseilbahn nach Morschach. Eine kleinere Wanderung zum Antoniushaus Mattli rundet den Tag ab. Nach einem feinen Zmorge folgen wir dem Weg der Schweiz bis nach Flüelen, von wo uns Schiff und Bahn wieder nach Hause zurückkehren lassen. Bei gutem Wetter bräteln wir unterwegs und es ist auch möglich, ein frisches Bad im Urnersee zu geniessen. Anforderungen: Gute Grundkondition, tägliche Wanderzeit ca. 4 Stunden, Schwierigkeitsgrad mittel bis schwierig

Besuch beim Samichlaus – ausgebucht, Warteliste

Während der Wanderung werden wir dem weisen Mann hoffentlich begegnen und mit ihm gemeinsam eine Suppe essen. Insgesamt werden wir rund drei Stunden zu Fuss unterwegs sein. Der Anlass findet bei jeder Witterung statt. Anforderungen: Gute Kondition für die Wanderung von rund 3 Stunden (reine Wanderzeit).