Covid-19: Schutzkonzept für CAB-Kurse wird laufend angepasst

Download Schutzkonzept CAB-Kurse

Wenn es die Entwicklung der Pandemie und die daraus resultierenden behördlichen Verordnungen zulassen, werden wir alles dafür tun, unsere  Kurse durchzuführen.

„Nebst der laufenden Aktualisierung des Schutzkonzeptes für ist es mir sehr wichtig, dass ich mich punkto gesetzlicher Vorgaben stets auf dem Laufenden halte. Es vergeht kaum ein Tag, an welchem ich nicht auf die Website des Bundesamts für Gesundheit BAG , kantonaler Behörden und weiterer einschlägiger Seiten schaue. Die CAB hält sich strikte an die behördlichen Weisungen.“ (Andrea Vetsch)

Lesen Sie auch den Beitrag „Verhältnismässig entscheiden“ von Andrea Vetsch.

Ein Schutzkonzept – auch für CAB-Kurse

„Bei der CAB, und im Speziellen im CAB-Kurswesen, werden die Bundesratsentscheide mit Spannung erwartet“, war in der letzten Newsmeldung, noch vor der Bundesrats-Medienkonferenz vom 27. Mai, zu lesen. Unterdessen ist klar: Die CAB Kurse können wieder starten: Mit dem Wandertag im Entlebuch am 17. Juni (musste wetterbdingt verschoben werden auf den 22.7.2020) sowie mit der Wanderwoche im Binntal von 20. bis 27. Juni 2020. Und auch alle Sommer- und Herbstkurse können aus heutiger Sicht stattfinden. Eine wichtige Voraussetzung dazu ist ein Schutzkonzept. Dieses wurde in den letzten Wochen von Andrea Vetsch, der Leiterin des CAB-Kurswesens erstellt.

„Nebst der Erstellung des Schutzkonzeptes ist es mir sehr wichtig, dass ich mich punkto gesetzlicher Vorgaben stets auf dem Laufenden halte. Es geht kaum ein Tag vorbei, an welchem ich nicht auf die Website des Bundesamts für Gesundheit BAG schaue. Die CAB hält sich strikte an die behördlichen Weisungen.“ (Andrea Vetsch)

Download Schutzkonzept CAB-Kurse Stand 22.06.20