Die CAB steht blinden und taubblinden Menschen bei

Die Schweizerische Caritasaktion der Blinden (CAB) wurde im Jahr 1933 gegründet. Als Selbsthilfeorganisation mit christlichen Wurzeln ist die CAB seither die Organisation, bei der blinde, stark sehbehinderte und taubblinde Menschen gemeinsam auf dem Weg sind, unterstützt von sehenden Begleitpersonen.

Durch Weiterbildungskurse, regionale Treffen und persönliche Beratung und Begleitung trägt die CAB dazu bei, dass Betroffene ihr Leben möglichst selbständig gestalten und in der Begegnung mit anderen Mut und Kraft für den Alltag schöpfen können.

Die Organisation ist von Bund und Kantonen anerkannt, steuerbefreit, parteipolitisch unabhängig und konfessionell neutral.

 

Leitbild-Dokumentationen

Leitbild als PDF herunterladen

Das machen wir

Als Selbsthilfeorganisation ist die CAB eine Anlaufstelle, für tausende von blinden, stark sehbehinderten und taubblinden Menschen.

  • Durch Weiterbildungskurse, regionale Treffen und persönliche Begleitung trägt die CAB dazu bei, dass Betroffene ihr Leben möglichst selbständig gestalten und in der Begegnung mit anderen Mut und Kraft für den Alltag schöpfen.
  • Jährliche Durchführung von gegen 30 Kursen für Blinde, Sehbehinderte und Taubblinde.
  • Die CAB bietet individuelle und unkomplizierte Beratung und Begleitung an, die hilft, einen schwierigen Alltag zu meistern.
  • In sieben Sektionen unterstützen und motivieren sich Blinde und Taubblinde gegenseitig.

Dafür benötigen wir Ihre Spende. Danke.

Kontakt